drift1
drift4
drift1 - copy
drift2
drift3
previous arrow
next arrow

Dass ein gelungener Drift tagelang Glücksgefühle bescheren kann, weiß jeder Fan einschlägiger YouTube-Videos und Rallye-Aufnahmen. Und wenn wir von Drift sprechen, meinen wir nicht jämmerliche Szenen auf verschneiten Supermarktparkplätzen, sondern kontrolliertes, reproduzierbares Übersteuern in jedem gewünschten Winkel. Klar, kontrolliert zu driften ist schwer. Aber mit erfahrenen Trainern erlernbar. Nur Übung macht den Meister.

Zeit und Platz zum Üben haben Sie auf dem faszinierenden, rund 100 Fußballfelder großen Testgelände von Bosch in Boxberg reichlich. Dort wo normalerweise nur millionenteure Prototypen aller namhaften Automobilhersteller ihre Hochdynamikprobungen absolvieren, dürfen Sie den ganzen Tag quer fahren. Selbst nach einem Abflug bei 80 km/h haben Sie keine Schäden, sondern höchstens den Spott Ihrer Kollegen zu befürchten. Aber seien Sie unbesorgt: Wer zuletzt lacht, lacht auch hier am besten.

Zielgruppe:
Für alle erfahrenen und leidenschaftlichen Quer-Köpfe mit hinter- oder allradangetriebenen Fahrzeugen. Übrigens: Dass für ausreichend Reifenschlupf ein 60 PS-Saugdiesel nicht ausreicht, haben Sie sich vermutlich schon gedacht. Falls Sie kein eigenes adäquates Fahrzeug mitbringen können – kein Problem. Denn Abhilfe gibt es! Schauen Sie unter den Terminen nach: für Drift Intensiv bieten wir unsere Toyotas an, Drift Advanced auch unseren M2 und für Drift Pro unseren eigens aufgebauten "Drift Spezial GT86" mit Fly-Off...

 

Die verschiedenen Drift Trainings:

Es beginnt für die meisten Teilnehmer mit der Teilnahme am High Performance Training - hier werden die ersten Erfahrungen mit "Übersteuern" in der Übung "Kurve" gemacht, die Teilnehmer "lecken Blut";-).

Nächste Stufe ist das Drift Intensiv Training: hier geht es ausschließlich um das Driften - alle Übungen haben ein Ziel, den Fahrer immer und immer wieder ins Übersteuern zu bringen. Der Frustfaktor ist am Anfang nicht zu unterschätzen, noch dazu wenn die Reifen an der Vorderachse schlechter als auf der Hinterachse sind und das Fahrzeug einfach nur Untersteuert. Die meisten Teilnehmer machen das Drift Intensiv Training nicht nur einmal, sondern teilweise mehrmals im Jahr.

Drift Advanced: Die nächste Stufe, nach Intensiv. Nur noch maximal 6 Teilnehmer pro Gruppe. Alle Teilnehmer beherrschen die Übungen des Drift Intensiv Trainings sehr gut, drehen sich kaum noch, Abläufe sind gefestigt. Es kommen Übungen wie Driften mit Umsetzen dazu, bzw. auch Doppelkurven, was es noch anspruchsvoller macht.

Drift Pro: Pro wie Profi - keine Nasenbohrer! Der Trainer gibt so gut wie keine Anweisungen mehr, lediglich Feedback wenn etwas mehrmals nicht klappt. Spielplatz ist die Dynamikfläche, bevor es dann 2 Stunden auf den bewässerten Handlingkurs geht. In der Regel müssen Fahrzeuge wie M3, M4 oder AMG C63 in der Mittagspause schon tanken fahren, damit der Sprit auf dem Handlingkurs nicht ausgeht - sprich Driften ohne Ende!
Sollten Sie Fragen haben, rufen Sie uns am besten an.

Trainingsfahrzeug nötig?

DSC_8753-2k500

Toyota GT86

200 PS, Heckantrieb mit Schaltgetriebe und Sperrdifferential.

Wir vermieten den Toyota GT86 für unsere Drift Intensiv Fahrertrainings schon für 749 €.

20210326-DSC_9358
20210326-DSC_9339

BMW M2 Competition

411 PS vom 6-Zylinder BiTurbo über DKG Getriebe (Automatik) an die Hinterräder - ein echter Power Zwerg mit dicken Oberarmen!
Wir vermieten den M2 für unsere Drift Intensiv & Drift Advanced Fahrertrainings ab 899 €.

Toyota GT86 - "Spezial" Drift Setup

Speziell für unsere Drift Trainings präparierter GT86 mit Recaro Pole-Position Sitzen, geschüsseltes OMP Lenkrad und Fly-Off Bremse. Die Fly-Off wirkt auf 2 separate Bremssattel an der Hinterachse - die normale Bremse funktioniert wie gehabt mit ABS und auf alle 4 Räder.

Wir vermieten diesen GT86 für Drift Advanced und Drift Pro Trainings ab 999 €.

Übersicht der nächsten Drift Intensiv Trainings: